Paradores Spanien: 5 mal royal residieren!

“Was ist das denn jetzt schon wie­der…?”, frag­te mei­ne Freun­din, als ich mit der nächs­ten Urlaubs­idee um die Ecke kam. Mit mir muss sie Eini­ges aus­hal­ten, vor allem voll­kom­men ver­schie­de­ne und stän­dig wech­seln­de Urlaubs­ideen. Mei­ne neus­te Idee ist ein Para­do­res Hotel­ur­laub in Spa­ni­en. Jetzt fragst du dich ver­mut­lich auch: “Was ist das denn jetzt schon wie­der…?” — ich wer­de es dir erklä­ren!

Brü­cke von Ron­da, Spa­ni­en

Konzept und Ursprung von Paradores

Das Kon­zept “Para­dor” bezeich­net grund­sätz­lich ein­zel­ne Hotels (jeweils 3–5 Ster­ne), die sich vor allem durch ihre stil­vol­le und kom­for­ta­ble Aus­stat­tung, ihr his­to­ri­sches Erschei­nungs­bild und/oder den bedeut­sa­men Stand­ort aus­zeich­nen.

Du siehst also, hier wird dir neben einer wun­der­schö­nen Unter­kunft vor allem eine jahr­hun­der­te­al­te Geschich­te nahe­ge­bracht. Die­se ver­mut­lich ein­ma­li­ge Kom­bi bringt ein unheim­lich gutes Flair mit sich, was dich garan­tiert beein­dru­cken wird. Para­do­res (-arti­ge) Unter­künf­te gibt es übri­gens auch in ande­ren Län­dern, aber heu­te kon­zen­trie­ren wir uns auf Spa­ni­en.

Kom­men wir zum Wann und Wie­so. Die “Para­do­res de Turis­mo de Espa­na” ist prin­zi­pi­ell eine spa­ni­sche Hotel­ket­te. Im Jahr 1910 hat es sich die Regie­rung zur Auf­ga­be gemacht, das Bild Spa­ni­ens im Aus­land — vor allem bei Wan­de­rern — zu ver­bes­sern. Mit Erfolg: 1926 begann die Orga­ni­sa­ti­on mit dem Bau des ers­ten Hotels in der Sier­ra de Gre­dos. Es soll­ten wei­te­re fol­gen, bis 1933 öff­ne­ten 4 wei­te­re Anla­gen ihre Pfor­ten. Bis zu den 1960er Jah­ren wuchs die Zahl der Hotels auf 40 an. Zu die­ser Zeit wur­de die heu­ti­ge Akti­en­ge­sell­schaft ver­staat­licht. Nun wur­de das Ange­bot um eini­ge sym­bol­träch­ti­ge pri­va­te Hotels ergänzt. Mitt­ler­wei­le gibt es über 90 die­ser Hotel­schät­ze und war­ten auf Besu­cher.

Bis heu­te hat man das Kon­zept und die Grund­idee trotz der hohen Anzahl hal­ten kön­nen: Erhal­tung des natio­na­len Erbes und der Natur, Ver­bes­se­rung des Images im Aus­land und nicht zuletzt auch die weni­ger stark besuch­ten Regio­nen wirt­schaft­lich stär­ken.

Blick auf die Alham­bra

Andalusien mit Paradores

Genug der stau­bi­gen His­to­rie, wir wären nicht “Road­t­rips”, wenn wir kei­nen Road­t­rip für dich hät­ten! Lust auf Anda­lu­si­en? Dann buch dir dei­nen Flug nach Mala­ga und dei­nen Miet­wa­gen und los geht’s!

1Flug nach Mála­ga, Miet­wa­gen­an­nah­me am Flug­ha­fen
2Mála­ga — Cos­ta del Sol — Motril Gra­na­da (ca. 170 km)
3Gra­na­da — Par­que Natu­ral Sier­ra Mági­na — Úbe­da (ca. 140 km)
4Úbe­da — Cór­do­ba (ca. 150 km)
5Cór­do­ba — Sevil­la — Cádiz (ca. 260 km)
6Cádiz (Cos­ta de la Luz)
7Cádiz — Gibral­tar — Mála­ga (ca. 240 km)
8Mala­ga, Rück­flug & Ankunft in Deutsch­land

Soll­test du Lust auf die­se Tour haben, du hast ein paar Geld­schei­ne übrig und möch­test könig­lich resi­die­ren, kann ich dir die­se Unter­künf­te emp­feh­len:

Parador de Málaga Golf

Paradores Spanien Hotel Malaga
Moder­nes Design mit Geschich­te

Die­ses Hotel befin­det sich ca. 10 Kilo­me­ter süd­lich von Mala­ga, der spa­ni­schen Hafen­stadt am Mit­tel­meer, unweit vom Strand ent­fernt. Falls du zufäl­lig noch Gol­fer bist, kannst du weni­ge Meter wei­ter dein Kön­nen unter Beweis stel­len. Stil­vol­le Zim­mer und ein noch stil­vol­le­res und moder­nes Hotel­am­bi­en­te erwar­ten dich hier. Hier wür­de ich mich bei die­ser Rou­te für die ers­te Nacht ein­quar­tie­ren. Auch die letz­te Nacht für eine ent­spann­te Abrei­se kann ich dir hier emp­feh­len.

Zim­mer­bei­spiel gefäl­lig?

Palacio Navas Granada Boutique Hotel

Was soll man zu die­sem Schätz­chen sagen? Zen­tra­le Lage in Gra­na­da, Blick auf die Hügel der Alham­bra, extrem gutes Früh­stück mit Tapas und ein palast­ar­ti­ges Ambi­en­te, wie du es nur im Film gese­hen hast. Wenn du hier resi­dierst, bring unbe­dingt dei­ne Kame­ra mit, um die Zuhau­se­ge­blie­be­nen nei­disch zu machen!

Parador Úbeda

Es war ein­mal ein Palast im 16. Jahr­hun­dert. Der stand in der Pro­vinz Jaén im Süd­os­ten Spa­ni­ens. Las­sen wir das…
Die Welt­kul­tur­er­be­stadt Úbe­da bie­tet dir eben­falls die Mög­lich­keit, wie ein/e König/in zu woh­nen. Nicht nur die Unter­kunft ist hier der Wahn­sinn. Ein kur­zer Spa­zier­gang trennt dich von der Capil­la del Sal­va­dor oder dem Palast Vazques Moli­na. Die­se Bau­wer­ke (und unzäh­li­ge wei­te­re) wer­den bewei­sen, war­um die Stadt mit ihrer tau­send­jäh­ri­gen Hand­werks­kunst völ­lig zu Recht Welt­kul­tur­er­be­stadt ist.

Paradores Spanien Hotel Innenhof Úbeda
Innen­hof im Para­dor Úbe­da

Parador Córdoba

Paradores Spanien Hotel Terrasse

In der Haupt­stadt der gleich­na­mi­gen Pro­vinz und gleich­zei­tig der dritt­größ­ten Stadt Anda­lu­si­ens fin­dest du das Para­dor de Cór­do­ba. Über den Rui­nen des Som­mer­pa­lasts von Abder­ramán I. bie­tet das Hotel eine tol­le Aus­sicht über die Stadt der Kali­fen. Auch hier lohnt es sich, das wun­der­schö­ne Hotel zu ver­las­sen. Denn in Cór­do­ba gibt es wun­der­ba­res Essen und es gibt so man­ches Schätz­chen, das beweist, war­um auch die­se Stadt Welt­kul­tur­er­be ist.

Paradores Spanien Hotel Zimmer

Parador Cádiz

Paradores Spanien Hotel Cádiz

In der wohl ältes­ten Stadt des Wes­tens fin­dest du das letz­te Hotel, das ich dir vor­stel­len möch­te. Barock­pa­läs­te, indisch gepräg­te Bau­ten und mit­ten drin das aus­nahms­wei­se moder­ne Para­dor in Cádiz. Die gan­ze Schön­heit die­ser Stadt im Süd­wes­ten Spa­ni­ens über­blickst du von den herr­li­chen Ter­ras­sen des Hotels, von denen du die nahe­lie­gen­de Bucht erken­nen kannst. Soll­test du auf Design und Moder­ne ste­hen, wirst du die­ses Hotel ver­mut­lich nicht mehr so schnell ver­las­sen, doch auch hier lohnt sich ein Blick nach drau­ßen.

Fazit: Paradores Spanien

Was soll man dazu noch sagen? Die Bil­der spre­chen für sich, die Lage der Hotels spricht für sich und die Schön­heit der Regi­on brau­che ich dir schon gera­de nicht anzu­prei­sen. Du stehst auf Spa­ni­en, hast Lust auf einen tol­len Urlaub und bist bereit, etwas mehr als üblich aus­zu­ge­ben? Dann mach die­sen gar könig­li­chen Road­t­rip durch Spa­ni­en zu den Para­do­res Hotels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.